Montforter Zwischentöne: Dialog für Feldkirch - Workshop
Außenperspektiven und Innensichten zu Gegenwart und Zukunft der Stadt
Freitag, 23.02.2018 16:00
 
 

Außenperspektiven und Innensichten zu Gegenwart und Zukunft der Stadt


Feldkirch hat durch seine legendäre Lateinschule im 14. Jahrhundert eine Reihe herausragender Persönlichkeiten in die Europäische Wissenschaftselite exportiert. Kein einziger dieser Gelehrten kehrte jemals in seine Heimatstadt wieder zurück!

Die »Montforter Zwischentöne« haben anlässlich des Stadtjubiläums sieben herausragende »Gelehrte« von heute, die in Feldkirch aufgewachsen sind, zurück in ihre Heimatstadt zu einem Dialog eingeladen. In Workshops bieten sie Einblicke in ihre faszinierenden Arbeitsfelder. Am Abend findet

ein öffentlicher Kreisdialog zur Zukunft der Stadt zwischen diesen Gästen und BürgerInnen statt.


Folgende Workshops werden stattfinden:


»Wie sieht man bis zum Mars?« Mit Michel G. Breitfellner, Astrophysiker, im Leitungsteam der ESA-Mars-Mission, Cerebros

Wie erforscht man das Universum ­vom Weltraum aus? Wie funktionieren Forschungssatelliten und Weltraumteleskope? Und wie lassen sich junge Menschen für Wissenschaft und Technik begeistern? Nutzen Sie diese einmalige Chance und gewinnen Sie einen Einblick in die Arbeit des Astrophysikers Michel G. Breitfellner, der als Wissenschaftler und Ingenieur für die ESA-Satellitenmission Mars Express arbeitet.


»Kinder als Dolmetscher.« Mit Vera Ahamer, Sprachforscherin, »Kinder als Dolmetscher«, Wien

Sind Kinder die besseren Dolmetscher? Welche Rolle spielt Mehrsprachigkeit im Kindergarten und im Unterricht? Welche Chancen und Risiken birgt die bilinguale Sozialisierung? Antworten auf diese und weitere für die Kindergarten- und die Schulpädagogik spannenden Fragen finden Sie im Kurzvortrag mit Workshop von Vera Ahamer.


 »Kooperation oder Konflikt?« Mit Ursula F. Ott, Strategieforscherin, London

Wie verhalten wir uns zwischen Kooperation und Konflikt? Und welche Rolle spielt dabei die Selbsteinschätzung der eigenen Verhaltensmuster? Gewinnen Sie Einblicke in die Forschungsarbeit der preisgekrönten Expertin für internationale Verhandlungen und Kooperationen Ursula F. Ott, die an der Kingston University London unterrichtet und Feldkircher Wurzeln hat.


»Wohin fährt das Auto?« Mit Otmar Bitsche, entwickelt für Porsche des E-Mobil der Zukunft, Stuttgart

Warum befindet sich die Automobilbranche in einer gigantischen Umbruchphase? Welche Rolle spielt dabei die E-Mobilität? Und wie sieht die Antwort von Porsche auf Tesla aus? Der Autoexperte Mit Otmar Bitsche gibt einen Einblick in seine Arbeit, die Entwicklung des E-Porsches der Zukunft.


»Was ist Soziologie?« Mit Matthias Benzer, Soziologe, Kooperationsforscher, Sheffield

Soziologie – Ein Begriff der gerne und oft in den Medien verwendet wird. Doch was meint er genau? Menschen leben zusammen mit Menschen, so viel leuchtet ein. Was die Forschung zum diesem »zusammen« zu sagen hat, erzählt der Soziologe Matthias Benzer.


 »Wieviel Fake ist in den News?« Mit Stefan Paravicini, Journalist, beobachtet die Wirtschaftspolitik von Trump an der New Yorker Wallstreet

Kann man dem Journalismus von Heute noch trauen? Was ist der Unterschied zwischen einem Kommentar und einer Nachricht? Und welche Rolle spielen die sozialen Medien? Der Journalist und Wall-Street-Korrespondent Stefan Paravicini hilft zu verstehen, wie man sich im Dschungel der Informationen orientieren kann und diskutiert live mit dem Publikum, was wirklich »Fake« ist.


»Sichtbare Augenblicke tanzen.« Mit Rose Breuss, Choreographin und Tanzpädagogin, Linz

Die Choreographin Rose Breuss spricht über ihre Arbeit und das nicht nur mit Worten. Zusammen mit der Tänzerin Maria Shurkhal zeigt sie Proben ihrer Arbeit vor Ort. Eine Live-Performance aus der Welt des Tanzes.



23. Februar 2018, ab 16.00 Uhr, Montforthaus Feldkirch

Eintritt frei, Platzkarten müssen reserviert werden. Pausenverpflegung.


Information & Veranstalter:

Montforthaus Feldkirch GmbH

Montfortplatz 1

6800 Feldkirch

+43 5522 73467

karten@feldkirch.at